Willkommen!


Die Weltweite Arbeitsgemeinschaft Chirophonetik – WACH


ist ein weltweiter freier Zusammenschluss von Menschen, die ihre Ausbildung in Chirophonetik abgeschlossen haben und daran interessiert sind, Erfahrungen auszutauschen, gemeinsam die Grundlagen zu studieren und die Chirophonetik weiter zu erforschen. An den regelmässig stattfindenden Arbeitstreffen nehmen die Ländervertreter und die Vertreter der Chirophonetik-Schulen, sowie verantwortliche Chirophonetik-Therapeuten teil. Die Weltweite Arbeitsgemeinschaft Chirophonetik fühlt sich verantwortlich für die Entwicklung und Pflege der Chirophonetik und die Koordination wichtiger Fragestellungen.

Chirophonetik ist eine neuere Form der Therapie, die erst in den 1970er Jahren von Dr. Alfred Baur entwickelt wurde. Auf diesen Seiten können Sie mehr darüber lesen, was Chirophonetik ist, was sie als Therapie leisten kann und wie sie sich in den verschiedenen Ländern weltweit verbreitet hat.

Der Name Chirophonetik sagt aus, dass bei der Therapie mit den Händen (altgriech. cheir) und dem Laut (altgriech. phoné) gearbeitet wird.

In der Behandlung werden Lautformen auf den Rücken oder die Glieder des Patienten gestrichen und gleichzeitig vom Therapeuten gesprochen. Diese Lautformen entwickelte Alfred Baur aus der Beobachtung der unterschiedlichen Luftströmungsformen im Mundraum beim Sprechen der jeweiligen Laute.